Anti-Mobbing-Strategien: Intervention und Prävention in der Schule

Nach diesem Online-Seminar können Sie davon ausgehen, dass Sie Mobbing in Schulen handlungs- und prozessorientiert begegnen und erkennen, wo Sie präventiv handeln können.

Nicole Gerlach

Nicole Gerlach

Referentin für Schulkultur

Im Online-Seminar werden Mobbingprozesse definiert und von den täglichen Streitereien abgegrenzt. Dabei werden gruppendynamische Prozesse in den Fokus gestellt und erklärt, wo und wie hier soziale Prozesse in Schule sinnvoll gestaltet werden können.

Das Thema Mobbingintervention kann nicht lernzielorientiert begriffen werden. Die Beteiligten müssen weg von Definitionen und den angelernten, auswendig daher gesprochenen akzeptierten Verhaltensweisen. Sie müssen vielmehr nachhaltig in die Lage versetzt werden, etwas über sich und andere zu erfahren und zu begreifen. Mobbingintervention und -prävention sollten wir daher stets als Prozess auffassen.

Mobbing ist ein komplexes Gruppenphänomen, an dem viele Menschen auf ganz unterschiedliche Art und Weise beteiligt sind. All diese Menschen und ihre sozialen Systeme funktionieren leider niemals auf Knopfdruck. Menschen verhalten sich in unterschiedlichen Situationen unterschiedlich und meistens nicht in der erwarteten und gewünschten Weise. Wir werden daher die Menschen in einem Mobbingprozess von uns aus niemals nachhaltig in eine bestimmte Richtung ändern können; schon gar nicht von oben oder auf Befehl. Und auch nicht gegen ihren Willen. Das soll nicht bedeuten, dass wir Menschen uns völlig unabhängig von unserer Umwelt entscheiden oder per se nicht zu beeinflussen sind. Aber Menschen müssen ihren eigenen ganz persönlichen Sinn für eine Verhaltensänderung finden. Erst wenn sie die persönliche Sinnhaftigkeit eines bestimmten Verhaltens oder einer bestimmten Handlung erkennen und ein Sachverhalt für sie persönlich bedeutsam wird - dieser Sachverhalt sie also tatsächlich persönlich betrifft, d. h. betroffen macht - werden sie bereit sein, vorhandene und etablierte Verhaltensmuster zu überdenken und bestimmte Handlungen für neue Verhaltensmuster setzen.

Nicole Gerlach
Expertin für Schulkultur

Nicole Gerlach

M.Sc.Supervision, Dipl. Päd., Dipl. Soz.-Päd., Mediatorin, Lehrtrainerin an der Gewalt Akademie Villigst

Experte für: Schulkultur

Kurzvita:

Die Referentin ist seit längerem selbstständige Trainerin und systemische Organisationsberaterin mit den Schwerpunkten Interkulturelle Kompetenztrainings, Personal- und Führungskräfteentwicklung, begleitet und betreut darüber hinaus Organisationsentwicklungsprozesse und ist in der Projektentwicklung, Moderation, Supervision und als Coach in Profit- und Non-Profit Organisationen tätig.

Ganz ohne Risiko testen

Testen Sie jetzt alle Premium-Vorteile von SchulVerwaltung.de umfangreich 4 Wochen gratis und absolut kostenlos. Auch danach gehen Sie keinerlei Risiko ein: Sie können jederzeit zum Ablauf des Quartals kündigen, sollten Sie die zahlreichen Vorteile nicht mehr nutzen wollen.

Jetzt Premium-Vorteile 4 Wochen
gratis und ohne Risiko testen

Anmelden

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein

Passwort vergessen
Jetzt 30 Tage kostenlos testen